Freizeit - Vereine

Home >> Freizeit >> Vereine >> Kyffhäuserkameradschaft Probsthagen-Vornhagen-Habichhorst-Stadthagen e.V.

Ansprechpartner

Herr Bernd Winheim
Vornhagen 12
31702 Lüdersfeld

Termine / Veranstaltungen

· Jeden 1. und 3. Sonntag von 15:00 bis 17:00 Uhr Kleinkalieber Schiessen auf dem KK-Stand bei der Gaststätte "Glück-Auf" in Vornhagen
· Jeden 2. und 4. Freitag von 19:30 bis 21:30 Uhr Luftgewehr Schiessen auf dem LG-Stand bei der Gaststätte "Vornhäger Krug" in Vornhagen
· Generalversammlung am 1. Samstag im Neuen Jahr
· Vierteljahresversammlung jeden 1. Sonntag im Vierteljahr
· Schützenfest im Mai jeden Jahres

Geschichte

Die Kyffhäuserkameradschaft Probsthagen-Vomhagen-Habichhorst wurde am 07. Juni 1893 gegründet. Über Hundert Jahre Bestehens eines Vereines in einem kleinen Ort bedeuten 100 Jahre Zusammenarbeit und Treue im Auf und Ab der Geschichte eines dörflichen Gemeinschaftslebens. Namen alteingesessener Familien sind mit der Entstehung und Entwicklung des Vereines eng verbunden. So verdient diese Vereinsgeschichte über den Kreis der Kyffhäuser Kameradschaft hinaus Interesse und Beachtung.

Mitglied kann jeder Interessierte werden; es besteht seit über 30 Jahren auch eine Frauengruppe und eine aktive Jugendgruppe ist auch zu verzeichnen. Unser jetziger Mitgliederstand beträgt 111 Männer, 35 Damen und 17 Jugendliche = 163 Personen.

Im Rückblick einige Randbemerkungen - Am 2.7.1893 wurden Vereinsmützen angeschafft zum Preis von 2,75 RM/St. - am 5.11.1893 wurde die Kapelle Nord aus Stadthagen als Festkapelle verpflichtet, die Honorare ausgehandelt, so erhielt jeder Musiker 9,00 RM bei Vergnügen und 3,00 RM bei Beerdigungen. Erwähnenswert ist die Eintragung vom 29.11.1902 im Protokoll

Das Jagdvergnügen seiner Majestät des Kaisers bei unserem gnädigstregierenden Fürsten mit beizuwohnen, wurde vom Verein einstimmig angenommen.
Wurde vom Verein à Mann 1,00 RM Vergütung der der Feier mit Beiwohnenden bewilligt.
Um 8.00 Uhr Antreten beim Vorsitzenden und sämtliche Orden und Ehrenzeichen sind anzulegen.
- So streng waren die Bräuche.

Die Mitgliederversammlungen wurden bis 1900 monatlich abgehalten, am 4.11.1900 wurde der Beschluss gefasst, nur vierteljährlich die Versammlungen einzuberufen - dieses hat bis zum heutigen Tag Gültigkeit.

Verschiedene Vorstände haben das Vereinsleben geprägt und Akzente gesetzt, so ist das von unserer Damenriege ins Leben gerufene Ostereinerschießen, das Pfingstochsenschießen und die Adventsfeier für unsere älteren Mitglieder und Witwen besonders zu erwähnen. Auch im Sozialbereich ist unser Verein erfolgreich tätig, für Hilfsgutsendungen in die Dritte Welt, Unterstützung für Leprakranke in Indonesien und mehr, haben wir viele Dankesbriefe erhalten. Nicht zuletzt sollen auch die Schiessleistungen unserer Kameradschaft gewürdigt werden, auf Vereins-, Kreis-, Landes und auch Bundesebene werden ständig durch Übungen gute Leistungen erzielt.

Die Kyffhäuserkameradschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die Kameradschaft und Gemeinschaft zu pflegen und im örtlichen Geschehen präsent zu sein. Die Kameradschaft ist weder parteipolitisch noch konventionell gebunden, wir sind nicht militärisch. Wir sind gegen jede Gewalt und stehen für Recht und Frieden ein, nicht zuletzt deshalb ist der Kyffhäuserbund als gemeinnützige Organisation anerkannt. - Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Kyffhäuserkameradschaft